Machen Sie sich ein Bild von mir
  • 19.01. 2001

Besuch der Kölner Möbelmesse

Köln/Rheda-Wiedenbrück
Optimistisch blickt Leo Lübke, Geschäftsführer des Unternehmens »COR« aus Rheda-Wiedenbrück, in die Zukunft. Während eines Besuches der heimischen SPD-Landtagsabgeordneten Ursula Bolte mit einigen Kollegen auf der internationalen Möbelmesse in Köln erklärte er, dass das Unternehmen in diesem Jahr eine weitere Umsatzsteigerung erwarte. Bereits 2000 lag sie bei etwa 18 Prozent. „Besonders im Export ist noch einiges zu machen. Diesem Bereich haben wir in der Vergangenheit ein nicht so hohes Augenmerk gewidmet. Wir wollen ihn von derzeit 18 Prozent mittelfristig auf 25 Prozent steigern“, erläuterte Leo Lübke. Ursula Bolte zeigte sich erfreut von der positiven Entwicklung. Zumal die Branche bundesweit nicht gerade auf Rosen gebettet sei. „Ostwestfalen-Lippe ist das Kernland der Deutschen Möbelindustrie und das muss auch so bleiben“, hofft die Steinhagenerin, dass die Kombination aus Klassik und Moderne auch in Zukunft von den Verbrauchern so gut angenommen wird.



COR – Geschäftsführer Leo Lübke im Gespräch mit den Landtagsabgeordneten (von links) Günter Garbrecht, Ursula Bolte und Dorothee Danner.