Archiv

Archiv

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

2006

2005

2004

2003

2002

2001

2000

Juli 2008

Hannelore Kraft: Rau-Wähler sind zu schlau für Rüttgers

Hannelore Kraft
Zum 8. Mal urlaubt SPD-Chefin Hannelore Kraft (47) in Sundern-Hachen im Hochsauerland. Gönnt sich mit Ehemann, Sohn und Golden-Retriever-Hündin "Sandy" acht Tage Fitness-Ferien. Bild traf sie dort zum Interview - volle Kraft voraus!
Sie spricht offen über ihre Krankheit. Seit Januar weiß die SPD-Frau, dass sie an "Zöliakie" leidet, ihr Körper das Eiweiß Gluten abstößt. Das kommt in fast allen Getreidesorten und zahllosen Lebensmitteln vor, so dass sie jahrelang ahnungslos unter heftigen allergischen Reaktionen litt.
Ihre Kampfansage an die politischen Gegner: "Zieht euch warm an!"

Zum Kabinettsbeschluss über die Einführung von Branchen-Mindestlöhnen erklärt die Landesvorsitzende der NRWSPD, Hannelore Kraft:

Hannelore Kraft
Für die NRWSPD ist der Mindestlohn eine Frage der sozialen Gerechtigkeit:
Wer Vollzeit arbeitet, muss davon auch anständig leben können. Deshalb begrüßen wir die Beschlüsse des Bundeskabinetts für die Einführung von Branchen-Mindestlöhnen.

Der Kabinettsbeschluss ist ein wichtiger Schritt, um die Voraussetzungen für faire und menschenwürdige Löhne in allen Bereichen der Wirtschaft zu schaffen. Damit können wir weitere 1,6 Millionen Beschäftigte vor Lohndumping schützen.
  • Pressemitteilung · Düsseldorf · Donnerstag · 17.07.2008 · Weiterlesen »

Kurt Beck – ein Politiker mit Nähe zu den Menschen

Es ist schon beachtlich, was Kurt Beck als Parteivorsitzender an Engagement für die Sozialdemokratie leistet. Davon konnte sich am Montagabend auch in Lippstadt eine große Zahl von Bürgerinnen und Bürgern beim Sommerfest der Kleingärtner am Tonhüttenweg ein persönliches Bild verschaffen. Die vielen hämischen Artikel und Kommentare im deutschen Blätterwald (beginnend in einem ehemaligen Leitmedium an der Hamburger Brandswiete bis zu den Tageszeitungen in der westfälischen Provinz) sind bei diesem vorbildlichen Einsatz des Ministerpräsidenten von Rheinland-Pfalz für seine Partei ungehörig.

SPD-Landtagsfraktion will das Sparkassengesetz stoppen

Sparkassen erhalten
Die SPD-Landtagsfraktion will den von NRW-Finanzminister Dr. Helmut Linssen (CDU) vorgelegten Entwurf zur Änderung des Sparkassengesetzes stoppen. Hierzu stellten heute die finanzpolitische Sprecherin, Gisela Walsken, und der kommunalpolitische Sprecher der SPD-Fraktion, Hans-Willi Körfges, im Düsseldorfer Landtag eine Informationskampagne ihrer Fraktion vor.