Machen Sie sich ein Bild von mir
"Stadtputz" in Bielefeld

Garbrecht räumt auf

Fleißige Müllsammler rund um die Schüco Arena
Am 16. April machten sich mehr als 2000 Bielefelder auf, die Stadt von Müll zu befreien. 600 prall gefüllte Plastiksäcke zählte anschließend die Müllabfuhr und obendrein 35 Kubikmeter Sperrmüll. Auch Günter Garbrecht machte sich auf, zwischen Schloßhof und Alm den Park zu säubern.

Weiterlesen »
  • 6.4.2005

Diskussion mit Senioren auf dem Jahnplatz

Garbrecht und die SPD AG 60plus
Die Senioren der SPD AG 60plus stellten sich den Fragen der Bielefelder Bürgerinnen und Bürger. Mit dabei: die Landtagsabgeordneten Günter Garbrecht und Helga Gießelmann.
Weiterlesen »
  • 1.4.2005
Neue Westfälische

Geschichte der Ostereier in den Heeper Fichten

Garbrecht und Kids suchen Ostereier
Mitte (sp).
Am Ende der Suche hatte die Kinder 96 der 100 versteckten Eier in den Heeper Fichten gefunden. Vorher hatten sie vom SPD- Landtagsabgeordneten Günter Garbrecht erfahren, was es eigentlich mit den bunten Eiern auf sich hat. Anschließend lud der SPD- Ortsverein Hellingskamp die Kinder samt Eltern ins Adolf- Damaschke- Heim ein.

Weiterlesen »
  • 14.3.2005
Neue Westfälische

Mit Romy Schneider vor 50 Jahren im Astoria

Schöne Erinnerungen bei SPD- Jubilarfeier
von Steffen Poralla

Das Parteibuch bekam Werner Russbüldt 1930 im Alter von gerade einmal 13 Jahren, nachdem er in der sozialistischen Arbeiterjugend (SAJ)eingetreten war. Im Reichstagswahlkampf zwei Jahre später durfte er dann keine Plakate kleben, weil seine Genossen ihn vor Naziübergriffen schützen wollten. Dennoch blieb er der SPD bis heute treu - und dafür wurde er nun in seinem Ortsverein Oststraße ausgezeichnet.
Weiterlesen »
  • 14.3.2005
Neue Westfälische

SPD war für Einheit und gegen Bewaffnung

Hauptversammlung der SPD in Oldentrup
Oldentrup (pas).
"Wer so lange in der Partei tätig ist, dem gebührt eine Auszeichnung", sagt Günter Garbrecht. Der Landtagsabgeordnete ehrte am vergangenen Wochenende langjährige Mitglieder der SPD in Oldentrup. Während der Jahreshauptversammlung wurden auch die Vorstandsmitglieder in ihren Ämtern bestätigt - Gerd Lewandowsky bleibt an der Spitze des Ortsvereins.
Weiterlesen »
  • 7.2.2005
Verschnaufpause im "Teuto"

Auf den Hund gekommen

Garbrecht privat
Eine Verschnaufpause gönnte sich der Landtagsabgeordnete Günter Garbrecht an diesem herrlichen Februarwochenende im Teutoburger Wald. Begleitet wurde er von "Nick", einem Deutsch- Drahthaar- Rüden, der es sich nicht nehmen ließ, Günter Garbrecht im Stöckchen- Werfen heraus zu fordern!
Weiterlesen »

Praktikum bei Profil e.V.

Abgeordneter hilft bei Sanierungsarbeiten auf dem Spielplatz an der Plaßstraße
Im Rahmen seines Sommerprogramms praktizierte Günter Garbrecht beim Verein Profil e.V., um sich vor Ort ein Bild von der alltäglichen Arbeit des Vereins zu machen.

Weiterlesen »
Garbrecht packt mit an!

Praktikum bei Straßen.NRW

MdL Günter Garbrecht: Arbeitseinsatz auf der Straßenmeisterei Minden
Einen Tag auf der Straßenmeisterei Minden gönnte sich der Bielefelder Landtagsabgeordnete Günter Garbrecht. Mit Schichtbeginn um 6.30 Uhr zog Garbrecht die Sicherheits- und Schutzkleidung der Straßenwärter über und widmete sich auf der B 61 dem Straßenbegleitgrün.
Mit der Arbeit vor Ort wollte der Vorsitzende des Unterausschusses Landesbetriebe die alltäglichen Probleme der Arbeit in der Straßenunterhaltung kennen lernen.

Weiterlesen »
  • 11.01.2003
Neue Westfälische

„Dr. Garbrecht“ in Aktion

Günter Garbrecht macht Praktikum im ev. Johannes- Krankenhaus
Essen reichen, Medikamente zuteilen, mit Personal und Patienten ins Gespräch kommen – Günter Garbrecht, SPD- Mitglied des Landtags Nordrhein- Westfalen, hatte viel zu tun während seines Praktikums im ev. Johannes- Krankenhaus. Zur Zeit arbeitet er zwei Mal im Frühdienst auf der Station für Chirurgie. „Uns Politikern wird immer vorgeworfen, dass wir ein Krankenhaus noch nie von innen gesehen haben, das wollte ich nicht auf mir sitzen lassen“, sagt Garbrecht, Vorsitzender des Sozial- und Gesundheitsausschusses und Mitglied der Enquêtekommision „Situation und Zukunft der Pflege in Nordrhein- Westfalen“. Er kümmert sich um Patienten mit Dekubitus, Multipler Sklerose und komplizierten Knochenbrüchen.
Weiterlesen »
  • 7.-8.12.2002
Neue Westfälische

20 Meter Weihnachtsstollen

Gute Umsätze bei karitativem Weihnachtsmarkt auf dem Jodokuskirchplatz
Von Regine Kleist

Bielefeld. Da holten sie sich doch sehr gerne kalte Füße: die vielen Ehrenamtlichen, die am Wochenende bei dem zweiten karitativen Weihnachtsmarkt zum Einsatz kamen. Am neuen Ort, auf dem Jodokuskirchplatz, konnten sich die Umsätze diesmal sehen lassen. Bei den beteiligten Vereinen und Verbänden herrschte Zufriedenheit.

Weiterlesen »
  • 21./ 22.07.2001
Neue Westfälische

Helfen und Praxisluft schnuppern

Landtagsabgeordneter Günter Garbrecht beim Ferieneinsatz im Altenheim Wilhelm- Augusta- Stift
Bielefeld. Die zerbrechliche alte Frau im Rollstuhl murmelt mit geschlossenen Augen Unverständliches vor sich hin. Günter Garbrecht streichelt ihr liebevoll über die schmale Hand – und schon lächelt sie. „Möchten Sie etwas trinken, Frau Müller?“ Die Antwort: Ein Nicken und ein gurgelndes „Ja“. Der Zwei- Meter- Mann greift nach dem Schnabelbecher und setzt ihn der Seniorin vorsichtig an die Lippen.
Weiterlesen »
  • 19.01. 2001

Besuch der Kölner Möbelmesse

Köln/Rheda-Wiedenbrück
Optimistisch blickt Leo Lübke, Geschäftsführer des Unternehmens »COR« aus Rheda-Wiedenbrück, in die Zukunft. Während eines Besuches der heimischen SPD-Landtagsabgeordneten Ursula Bolte mit einigen Kollegen auf der internationalen Möbelmesse in Köln erklärte er, dass das Unternehmen in diesem Jahr eine weitere Umsatzsteigerung erwarte. Bereits 2000 lag sie bei etwa 18 Prozent. „Besonders im Export ist noch einiges zu machen. Diesem Bereich haben wir in der Vergangenheit ein nicht so hohes Augenmerk gewidmet. Wir wollen ihn von derzeit 18 Prozent mittelfristig auf 25 Prozent steigern“, erläuterte Leo Lübke. Ursula Bolte zeigte sich erfreut von der positiven Entwicklung. Zumal die Branche bundesweit nicht gerade auf Rosen gebettet sei. „Ostwestfalen-Lippe ist das Kernland der Deutschen Möbelindustrie und das muss auch so bleiben“, hofft die Steinhagenerin, dass die Kombination aus Klassik und Moderne auch in Zukunft von den Verbrauchern so gut angenommen wird.


Weiterlesen »