Pressespiegel:

  • 11. Juli 2011
Lokales

Arbeit als gesellschaftliche Teilhabe

Günter Garbrecht bei den Wiehengebirgsgesprächen


Bad Oeynhausen-Volmerdingsen (nw). „Arbeit statt Arbeitslosigkeit fördern – wie kann Arbeitsmarktpolitik näher am Menschen ausgerichtet werden?“ heißt das Thema der nächsten Wiehengebrgsgespräche, zu denen die SPD Stadt- und Gemeindeverbäde Bad Oeynhausen Hille am Montag, 11. Juli, einladen.


Auf dem Podium in der Kappelle des Wittekindshofes sitzen der Landtagsabgeordnete Günter Garbrecht, Vorsitzender des Ausschusses für Arbeit, Gesundheit, Soziales und Integration; Rainer Radloff, Geschäftsführer Jobcenter Arbeitsplus Bielefeld und Sprecher der NRW-Landesgemeinschaft der Jobcenter sowie Ulrich Pock, Vorsitzender des Ausschusses proArbeit im Kreis Minden-Lübbecke. Moderiert wird die Veranstaltung von Inge Howe (MdL).

 

 Arbeit ist ein zentrales Element für die gesellschaftliche Teilhabe. Neben der Sicherung des Lebensunterhaltes erfüllt Erwerbsarbeit soziale und sinnstiftende Aufgaben. Dies gilt für alle Menschen, unabhängig von schulischer und beruflicher Bildung, unabhängig von durchgängigen oder gebrochenen Erwerbsbiografien. Alle Menschen haben trotz individueller Problemlagen Fähigkeiten, Kompetenzen und Stärken, die es zu wecken, zu erhalten und zu fördern gilt – auf Bundes- und Landesebene ebenso wie auf kommunaler Ebene – gemeinsam mit Trägern von Beschäftigungsinitiativen, mit den Jobcentern und mit den Optionskommunen.


Über die besten Wege dazu, lohnt es sich zu diskutieren. Zumal der aktuelle Entwurf der Bundesregierung zur Neuordnung der arbeitsmarktpolitischen Instrumente in Fachkreisen blankes Entsetzen auslöst. Nach der Reduzierung des Eingliederungstitels im SGB II für 2011 um ca. 30 Prozent sollen die Mittel bis 2013 um weitere 20 Prozent gekürzt werden.


Der Ablauf: 17 Uhr Begrüßung Dr. Olaf Winkelmann, SPD-Stadtverbandsvorsitzender Bad Oeynhausen


17.15 Uhr: Impulsreferate: Günter Garbrecht: Bundes- und landespolitische Entwicklung arbeitsmarktpolitischer Instrumente – Sachstand und Ausblick, Rainer Radloff: Bewertung aus der Perspektive des Jobcenters Ulrich Pock: Bewertung aus der Perspektive der Optionskommune/des Optionskreises