Pressespiegel:

  • 11. Mai 2012
Am 11. Mai erschien in der Neuen Westfälischen folgender Artikel:

Charmeoffensive vor Ort

LANDTAGSWAHL: SPD kämpft auch in der Kneipe


VON ARIANE MÖNIKES


Bielefeld. Endspurt bei der SPD: Bis zum Schluss wollen die drei Bielefelder Landtagskandidaten Regina Kopp-Herr, Günter Garbrecht und Georg Fortmeier auf Stimmenfang gehen.
Prominente Unterstützung hat das Trio gestern Mittag von NRW-Familienministerin Ute Schäfer bekommen: Gemeinsam schauten sie sich die Kita der Falken an der Gustav-Adolf-Straße an. „Der Ort passt zum Programm“, ihr Kommentar. Sie kämpft für den Kita-Ausbau. „Die Eltern müssen sich darauf verlassen können, dass ihre Kinder betreut werden.“


Kita-Ausbau, Tagespflege, Studiengebühren – Themen, auf die Kopp-Herr, Fortmeier und Garbrecht immer wieder im Straßenwahlkampf angesprochen würden. Ab und an auch auf den Schuldenberg des Landes. „Aber eine Packung haben wir nicht bekommen“, sagt Garbrecht.