Meldung:

  • Bielefeld, 11. Mai 2016

Pflege braucht eine bessere Zukunft

Günter Garbrecht zum Tag der Pflege am 12. Mai
Würdevolle Pflege braucht qualifizierte Pflegefachkräfte, braucht Zeit und eine vernünftige Bezahlung. Diese Wertschätzung braucht die Pflege ambulant und stationär. Die Menschen, die in der Pflege arbeiten brauchen auch mehr Zeit – mehr Zeit für eine würdevolle Pflege. Die Personalausstattung muss durch einen verbindlichen Personalschlüssel endlich geregelt werden, damit dies umgesetzt werden kann. Und weil Pflege alle betrifft, dürfen die Kosten nicht länger hauptsächlich den Pflegebedürftigen und ihren Angehörigen aufgebürdet werden. Es braucht eine stärkere Beteiligung der Pflegekassen und eine solidarischere Finanzierung.
Mit einem neuen Pflegeberufegesetz wird ein Meilenstein gesetzt für die längst überfällige Neuordnung der Ausbildung in den Pflegeberufen. Wenn hier Inhalte und Rahmenbedingungen weiter präzisiert werden, wird es auch zu gleicher Bezahlung bei gleicher Ausbildung kommen. Die neue Pflegeausbildung muss mehr sein, als die Aneinanderreihung von Pflegetätigkeiten. Pflege als eigener Bereich bedarf der Erhebung des Bedarfs, der Versorgungsplanung sowie der Überprüfung der Pflegequalität und einer verbesserten Personalbemessung. Zwingend ist die Einführung eines Personalbemessungssystems für alle Bereiche.
Neben der angemessenen, gleichen Bezahlung geht es um Arbeitsbedingungen und ein Ar-beitszeitsystem, das die Interessen der Beschäftigten in den Vordergrund stellt und gleichzeitig weniger Teilzeit und mehr Vollzeit in der Pflege ermöglicht.
Der Tag der Pflege am 12. Mai erinnert daran, dass die große Mehrheit der Menschen sich wünscht, im Alter gut versorgt zu sein. Möglich ist das nur dank der Fürsorge vieler engagierter Pflegerinnen und Pfleger, die in ihrer Betreuung häufig über ihr Soll hinausgehen, sowie der Hingabe der Angehörigen, die diese körperlich und seelisch belastende Aufgabe oft neben ihrer Berufstätigkeit stemmen. All diesen Menschen gebührt großer Respekt und aufrichtiger Dank.