Meldung:

  • Bielefeld, Gadderbaum, 17. Dezember 2009
aus der NW

SPD für Tempo 50 auf Bodelschwinghstraße

Mitglieder in Gadderbaum geehrt
Ehrung für langjährige Mitglieder

Gadderbaum/Brackwede (csa). Das Ziel des SPD-Ortsvereins Gadderbaum für 2010 ist klar: „Wir wollen uns bei der Landtagswahl deutlich gegenüber der Kommunalwahl steigern“, sagt Vorsitzender Ole Heimbeck. Um mehr als 18 Prozent der Stimmen zu erreichen, stärkten sich die Genossen bei ihrer Weihnachtsfeier in der Neuen Schmiede. Mit dabei waren auch viele junge Mitglieder.

„Wir haben in den vergangenen Monaten einiges an Nachwuchs bekommen“, sagt Heimbeck. Das sei auch nötig, um die Zahl von 70 Mitgliedern stabil zu halten. „Wir haben immer noch einen hohen Altersdurchschnitt“, erklärt der Vorsitzende. Wichtig sei aber nicht die reine Zahl, sondern die Aktivität der Mitglieder, „und da habe ich das Gefühl, dass die stärker wird.“


Immerhin darf die SPD ab 2012 den Bezirksvorsteher in Gadderbaum stellen. Das ist das Ergebnis einer Absprache mit der CDU. Neben der Landtagswahl hat Heimbeck für 2010 besonders verkehrspolitische Themen auf dem Aufgabenzettel. So solle endlich Tempo 30 auf dem Eggeweg beschlossen werden. „Die Parteien in Gadderbaum sind sich da eigentlich alle einig, nur die Verwaltung ist noch ein wenig sperrig“, erklärt er. Eventuell solle auch das Tempo auf der Bodelschwingh-Straße von 70 auf 50 reduziert werden. „Da müssen wir uns aber mal mit den Kollegen aus Brackwede zusammensetzen“, sagt Heimbeck. Die Straße falle nämlich in deren Aufgabenbereich, auch wenn sie teilweise auf Gadderbaumer Gebiet verlaufe.


Ansonsten wollen die Genossen aus der Opposition heraus Gadderbaum „beobachtend begleiten“, wie es Heimbeck ausdrückt. „Wir müssen genauer hinschauen, wie die Menschen hier wohnen und arbeiten“, erklärt er. Daraus könne er dann Rückschlüsse ziehen, wo Handeln notwendig sei.


Bei der Weihnachtsfeier gab es zudem Ehrungen für langjährige Mitglieder. Landtagsabgeordneter Günter Garbrecht ehrte Harald Hagemann, Jürgen Kreft, Dieter Paust und Joachim Richard für 40 Jahre Mitgliedschaft in der SPD. Lore Strahler bekam eine Ehrung für 25 Jahre in der Partei.


© 2009 Neue Westfälische
Bielefelder Tageblatt (MW), Donnerstag 17. Dezember 2009