Meldung:

  • 08. September 2010

Hiller Kreis radelt durch Bielefeld

Eine Stadtführung durch Bielefeld, ein Besuch in der Oetker-Welt, die Besichtigung der Sparrenburg und eine Führung in Bethel – dies sind nur einige Programmpunkte des Hiller Kreises bei seinem Besuch in Bielefeld. Der Hiller Kreis besteht aus ca. zehn SPD-Landtagsabgeordneten, die sich zum Ziel gesetzt haben, die verschiedenen Regionen in Nordrhein-Westfalen mit dem Fahrrad zu erkunden. Dabei stellen die Abgeordneten ihre jeweiligen Regionen vor. „Wir interessieren uns sehr dafür, was bei jedem von uns vor Ort passiert. Und mit der Fahrradtour verbinden wir Politik und Spaß“, sagt Günter Garbrecht, der nun an der Reihe ist und vom 09. bis 11. September die anderen Fraktionskollegen nach Bielefeld eingeladen hat. Zusammen mit seinen Mitarbeitern hat er ein interessantes und vielfältiges Programm vorbereitet.

Das Programm wird nach der Ankunft am Donnerstagabend mit einer historischen Stadtführung gestartet. Besucht werden unter anderem die Ravensberger Spinnerei und die Wäschefabrik. Am Freitag startet dann die Radtour der SPD-Abgeordneten. Da den Teilnehmern vor allem die sozial- und wohnungspolitische Situation in Bielefeld wichtig ist, stehen unter anderem die Besuche des Niedermühlenhofs, des Schollezentrums „Mühlenpark, des Meinolfzentrums und des Wohnparks Harrogate auf dem Plan. Um einen genaueren Einblick zu bekommen, werden diese Programmpunkte jeweils mit Kurzvorträgen garniert. Am frühen Nachmittag steht dann eine Führung durch die Oetker-Welt an. Nach der Weiterfahrt werden noch Zwischenstopps am Obersee und am Siegfriedplatz gemacht. Auch das SPD-Parteihaus am Emil-Groß-Platz darf im Programmablauf nicht fehlen. Der Freitagabend wird dann mit dem Besuch des Weinmarktes abgerundet. Am Samstag wird die Radtour des Hiller Kreises mit der Besichtigung der Sparrenburg und dem Besuch in Bethel abgeschlossen.